Pickel kann man schon mal haben, die gehen wieder weg,
aber gegen Akne muss man etwas tun!

Akne kann hormonelle, seelische oder ernährungsbedingte Ursachen haben. In allen Fällen verstopfen die Hautporen durch Ablagerungen.

Die einzelnen Talk- oder Schweißdrüsender Haut verstopfen. Die Folgen sind Verletzungen, in die Mikroben eindringen, die dann zu Entzündungen führen.
Neben den akuten Schäden wie sichtbaren Entzündungsherden im Gesicht oder auf Körperpartien stehen den Betroffenen
Vernarbungen der Haut bevor.
Gegen diese Entstellung hilft nur eine Behandlung durch Kosmetikerinnen oder Hautärzte, die darauf zielt, die verstopften Poren zu reinigen und vor Infektion zu bewahren.
Natürlich müssen auch die Ernährung umgestellt und seelische Notzustände gebessert werden.

Präparate wie Teebaumöl aus der Courtin-Serie von Laneche reinigen die Haut porentief und beugen einer Infektion vor.

Nur wenn früh genug eingeschritten wird, können Substanzverluste der Haut und Vernarbungen im Gesicht vermieden werden.

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!